Sicherheitsstufen & Versicherungswerte

WAS SIND SICHERHEITSSTUFEN 
BEI EINEM TRESOR?


Für die Prüfung von Wertbehältnissen wird zwischen Einbruchschutz und Feuerschutz unterschieden.

Beide Prüfungen werden nach europaweit festgelegten Kriterien von unabhängigen Testinstituten durchgeführt.
Entsprechend dem Testergebnis werden die geprüften Tresore nach Widerstandsgraden klassifziert.

 

Die Sicherheitsstufen bei Tresoren zeigen also auf, wie viel Zeit man benötigt, einen Tresor ohne den passenden Code oder den Schlüssel, gewaltsam zu öffnen.
Diese Zeit wird in RU (resistant units) kodifiziert.

Das bedeutet also, je höher die Sicherheitsstufe ist, desto schwieriger ist es, einen Tresor gewaltsam zu öffnen.

Bei dem Test kommen alle mechanischen, elektrischen und thermischen Werkzeuge zum Einsatz, mit denen auch Unbefugte versuchen könnten, einen Tresor zu öffnen.

 

Hier einige Beispiele:

  • Vorschlaghammer
  • Bohrmaschinen
  • Winkelschleifer
  • Schneidbrenner

Über einige der beim Test verwendeten Spezialwerkzeuge, bewahren die Prüfinstitute Stillschweigen, um Nachahmungen zu verhindern.

Diese Angaben sind unter anderem wichtig für die Versicherungseinstufung des Tresorinhaltes.

Sicherheitsstufen Tresor

DIE SICHERHEITSSTUFEN IM ÜBERBLICK:

SICHERHEITSSTUFE / WIDERSTANDSGRADBESCHREIBUNGSICHERHEITSMERKMALE

Wertbehältnisse ohne
Sicherheitseinstufung

Einwandiger bzw. doppelwandiger Stahlkorpus,
Tür ein oder doppelwandig

Minderwertiger Einbruchschutz

A nach VDMA 24992,
Stand Mai 1995

Einwandiger Stahlkorpus. Doppelwandige Tür.
Schloss der Klasse A nach EN 1300

Leichter Schutz gegen Angriffe mit mechanisch wirkenden, leichten Einbruchswerkzeugen.
Kein Schutz gegen thermisch wirkende Werkzeuge

S1 nach EN 14450

Einwandiger Stahlkorpus. Doppelwandige Tür.
Schloss der Klasse A nach EN 1300

Geprüfter Einbruchschutz nach EN 14450

B nach VDMA 24992,
Stand Mai 1995

Möbeltresore: Doppelwandige Tür + Korpus
Schloss der Klasse A nach EN 1300
feuerhemmendes Material in Korpus und Tür
Wandtresore: Doppelwandige Tür + Korpus
Schloss der Klasse A nach EN 1300

Begrenzter Schutz gegen Angriffe mit mechanisch wirkenden, leichten Einbruchswerkzeugen.
Kein Schutz gegen thermisch wirkende Werkzeuge Schutz gegen leichte Brände (nicht geprüft).

S2 nach EN 14450
ECB-S S2
Komplett doppelwandig.
Schloss nach EN 1300  Klasse A
Geprüfter Einbruchschutz nach EN 14450

EN-0 nach CSN
EN 1143-1 SZUCZ

Freistehender, doppelwandiger Wertschutzschrank/Möbeltresor
Geprüftes Schloss der Klasse 1

Durch SZU - CZ geprüfter Einbruchschutz nach EN 1143-1

EN (0) nach EN 1143-1 VdS
Klasse N (0) VSÖ EN-0

Freistehender, doppelwandiger Wertschutzschrank/Möbeltresor
Geprüftes Schloss der Klasse 1

Geprüfter Einbruchschutz nach EN 1143-1 mit
garantierten Widerstandseinheiten 30/30 RU*

EN-1 nach CSN
EN 1143-1 SZUCZ

Freistehender, doppelwandiger Wertschutzschrank/ Möbeltresor
Geprüftes Schloss der Klasse 1

Durch SZU - CZ geprüfter Einbruchschutz nach EN 1143-1

I nach EN 1143-1 VdS Klasse I
ECBS EN-1 / VSÖ EN-1
Freistehender, doppelwandiger Wertschutzschrank/Möbeltresor
oder Wandtresor
Geprüftes Schloss der Klasse 1

Geprüfter Einbruchschutz nach EN 1143-1 mit
garantierten Widerstandseinheiten 30/50 RU*

II nach EN 1143-1 VdS Klasse II
ECB-S EN-2 / VSÖ EN-2

Freistehender Wertschutzschrank/Möbeltresor
Tür und Korpus mehrwandig, ringsumlaufender Feuerfalz
Schloss der Klasse B nach EN 1300

Geprüfter Einbruchschutz nach EN 1143-1 mit
garantierten Widerstandseinheiten 50/80 RU*

III nach EN 1143-1 VdS Klasse III
ECB-S / VSÖ EN-3

Freistehender Wertschutzschrank/Möbeltreso
Tür und Korpus mit Spezialfüllung
Schloss der Klasse B nach EN 1300

Geprüfter Einbruchschutz nach EN 1143-1 mit
garantierten Widerstandseinheiten 80/120 RU*

IV nach EN 1143-1 VdS Klasse IV
ECB-S EN-4 / VSÖ EN-4

Freistehender Wertschutzschrank/Möbeltresor
Mehrwandig, Allseitig mit Spezialfüllung gefüllt
Zwei Schlösser der Klasse B nach EN 1300

Geprüfter Einbruchschutz nach EN 1143-1 mit
garantierten Widerstandseinheiten 120/180 RU*

IV nach En 1143-1
VdS Klasse IV KB

Freistehender Wertschutzschrank/Möbeltresor
Mehrwandig, Tür und Korpus mit Spezialfüllung
Zwei Schlösser der Klasse B nach EN 1300

Geprüfter Einbruchschutz nach EN 1143-1 mit
garantierten Widerstandseinheiten 120/181 RU*
KB=Kernbohrschutz

V nach EN 1143-1
VdS Klasse V

Freistehender Wertschutzschrank/Möbeltresor
Mehrwandig, Tür und Korpus mit Spezialfüllung
Zwei Schlösser der Klasse B nach EN 1300

Geprüfter Einbruchschutz nach EN 1143-1 mit
garantierten Widerstandseinheiten 180/270 RU*

V nach EN 1143-1
VdS Klasse V KB

Freistehender Wertschutzschrank/Möbeltresor
Mehrwandig, Tür und Korpus mit Spezialfüllung
Zwei Schlösser der Klasse B nach EN 1300

Geprüfter Einbruchschutz nach EN 1143-1 mit
garantierten Widerstandseinheiten 180/271 RU*
KB=Kernbohrschutz

VERSICHERUNGSWERTE
BEI WERTBEHÄLTNISSEN


Je höher der Widerstandsgrad eines Tresores, desto höher sind auch die maximalen Versicherrungssummen. Aufgrund dessen erhöht sich mit der Sicherheitsstufe der Wert, der im Tresor aufbewahrt werden kann.

Allerdings unterscheiden die Versicherungen zwischen privater und gewerblicher Verwendung eines Tresores. Dementsprechend kann ein Möbeltresor oder Wertschutzschrank, welcher in einem privaten Wohnzimmer steht, mit einem deutlich höheren Betrag versichert werden, als ein Tresor, welcher in einem Firmengebäude untergebracht wird.

Eine Verdoppelung der Versicherungssumme ist möglich, wenn der Tresor zusätzlich mit einer VdS-zertifizierten Einbruchmeldeanlage (EMA) ausgestattet wird.

Achtung: Tatsächliche Werte können je nach Versicherung unterschiedlich sein! Rottner Tresor empfiehlt Ihnen, immer vor dem Kauf eines Tresores mit der Versicherung zu sprechen, welche Sicherheitsstufe beim Tresor benötigt wird.

Alle Tresore unter 1000 kg müssen im Betonboden oder in der Betonwand verankert werden und sind deshalb mit einem dementsprechenden Verankerungsmaterial versehen.

Bei den angeführten Höchstversicherungssummen handelt es sich um unverbindliche Angaben.

Versicherungssummen

DIE VERSICHERUNGSWERTE IM ÜBERBLICK:

Wie nutzen Sie Ihren Tresor?

SICHERHEITSSTUFE / WIDERSTANDSGRADBESCHREIBUNG

Wertbehältnisse ohne
Sicherheitseinstufung

Nach Absprache mit der Versicherung

A nach VDMA 24992,
Stand Mai 1995

Nach Absprache mit der Versicherung

S1 nach EN 14450

Nach Absprache mit der Versicherung

B nach VDMA 24992,
Stand Mai 1995

Nach Absprache mit der Versicherung

S2 nach EN 14450
ECB-S S2
Privat versicherbar bi€ 20.000

EN-0 nach CSN
EN 1143-1 SZUCZ

Privat versicherbar bis € 20.000

EN (0) nach EN 1143-1 VdS
Klasse N (0) VSÖ EN-0

Privat versicherbar bis € 20.000

EN-1 nach CSN
EN 1143-1 SZUCZ

Privat versicherbar bis € 65.000

I nach EN 1143-1 VdS Klasse I
ECBS EN-1 / VSÖ EN-1
Privat versicherbar bis € 65.000

II nach EN 1143-1 VdS Klasse II
ECB-S EN-2 / VSÖ EN-2

Privat versicherbar bis € 100.000

III nach EN 1143-1 VdS Klasse III
ECB-S / VSÖ EN-3

Privat versicherbar bis € 200.000

IV nach EN 1143-1 VdS Klasse IV
ECB-S EN-4 / VSÖ EN-4

Privat versicherbar bis € 400.000

IV nach En 1143-1
VdS Klasse IV KB

Privat versicherbar nach Absprache
mit dem Sachversicherer

V nach EN 1143-1
VdS Klasse V

Privat versicherbar nach Absprache
mit dem Sachversicherer

V nach EN 1143-1
VdS Klasse V KB

Privat versicherbar nach Absprache
mit dem Sachversicherer

SICHERHEITSSTUFE / WIDERSTANDSGRADBESCHREIBUNG

Wertbehältnisse ohne
Sicherheitseinstufung

Nach Absprache mit der Versicherung

A nach VDMA 24992,
Stand Mai 1995

Nach Absprache mit der Versicherung

S1 nach EN 14450

Nach Absprache mit der Versicherung

B nach VDMA 24992,
Stand Mai 1995

Nach Absprache mit der Versicherung

S2 nach EN 14450
ECB-S S2
Gewerblich nach Absprache mit der Versicherung

EN-0 nach CSN
EN 1143-1 SZUCZ

Gewerblich versicherbar bis € 10.000

EN (0) nach EN 1143-1 VdS
Klasse N (0) VSÖ EN-0

Gewerblich versicherbar bis € 10.000

EN-1 nach CSN
EN 1143-1 SZUCZ

Gewerblich versicherbar bis € 20.000

I nach EN 1143-1 VdS Klasse I
ECBS EN-1 / VSÖ EN-1
Gewerblich versicherbar bis € 20.000

II nach EN 1143-1 VdS Klasse II
ECB-S EN-2 / VSÖ EN-2

Gewerblich versicherbar bis € 50.000

III nach EN 1143-1 VdS Klasse III
ECB-S / VSÖ EN-3

Gewerblich versicherbar bis € 100.000

IV nach EN 1143-1 VdS Klasse IV
ECB-S EN-4 / VSÖ EN-4

Gewerblich versicherbar bis € 150.000

IV nach En 1143-1
VdS Klasse IV KB

Gewerblich versicherbar bis € 250.000

V nach EN 1143-1
VdS Klasse V

Gewerblich versicherbar bis € 250.000

V nach EN 1143-1
VdS Klasse V KB

Gewerblich versicherbar bis € 375.000

TESTINSTITUTE
UNSERER SICHERHEITSPRODUKTE


Wer ist der VSÖ?

Der „Verband der Sicherheitsunternehmen Österreichs" ist ein unabhängiger Verband, dessen Mitglieder sich mit Sicherheit in allen denkbaren Formen beschäftigen.

Das Ziel der VSÖ liegt darin, die Qualität von Sicherheitsprodukten und Sicherheitsdienstleistungen in Österreich zu erhöhen. Dies geschieht zum Nutzen und zur Verbesserung der allgemeinen Sicherheit der Mitgliedsbetriebe, der Kunden und der Gesellschaft.

Hersteller und Inverkehrbringer von Sicherheitsprodukten können ihre Produkte zur Zulassung beim VSÖ einreichen.

VdS Schadenverhütung GmbH

Einbruchschutz nach EN 1143-1 geprüft vom Verband der deutschen Sachversicherer

Materialprüfungsanstalt der Technischen Universität Braunschweig

Beim sogenannten Braunschweig-Test handelt es sich um ein von der Universität Braunschweig entwickeltes, standardisiertes Qualitätsprüfverfahren für Tresore.

Der Braunschweig-Test umfasst dabei immer zwei Belastungsproben, die sich je nach Güteklasse eines Tresors unterscheiden. Zunächst wird in einem Braunschweig-Test der Feuerwiderstand des Tresors geprüft.

Darüber hinaus beinhaltet der Braunschweig-Test einen Sturztest, bei dem man den erhitzten Tresor aus 9,15 m Höhe auf ein Kiesbett fallen lässt und anschließend erneut für 30 Minuten auf 840° C erwärmt.

Nur nach einem erfolgreich absolvierten Braunschweig-Test erhält der Tresor ein entsprechendes Prüfsiegel.

European Security Systems Association (ESSA) e.V.

Verband für Sicherheitsprodukte, auf europäischer und internationaler Ebene. Sie unterstützt die ECB‐S Zertifizierung der European Certification Body GmbH (ECB).

Zweck und Aufgabe der ESSA ist die Verbesserung und Gewährleistung der Qualität von Erzeugnissen, Komponenten und Materialien aus den Bereichen Sicherheitstechnik, Brandschutz und Life Safety.

Verband deutscher Maschinen & Anlagebauer (Stand Mai 1995)

European Certification Body GmbH

Die European Certification Body GmbH ist eine neutrale, akkreditierte Zertifizierungsstelle nach ISO/IEC 17065. Sie erteilt die ECB•S-Zertifikate für Erzeugnisse der Sicherheitsbranche. Sie hat damit mehr als 40 Jahre Erfahrung mit der Prüfung und Zertifizierung von Sicherheitstechnik.

Gemäß ihrer Leitlinie "Qualität gibt Sicherheit" garantiert die ECB mit der ECB•S-Zertifizierungsmarke höchste Sicherheitsmerkmale nach den Europäischen Normen.

Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite