Dämmerungszeit ist Einbruchszeit

Dämmerungszeit ist Einbruchszeit

Wenn erst der Abend kommt und wann es dunkel wird, dann ist es nicht nur Zeit für einen gemütlichen Feierabend, sondern
dann ist auch Hochsaison für Einbrecher!

Wie die Motten scheuen sie das Licht, und suchen sich die Dämmerungszeit für ihre Einbruchstouren aus, wo die Einbrüche um fast 50 % ansteigen!
Besonders in den Herbst- und Wintermonaten ist nochmals ein Anstieg an Einbrüchen zu verzeichnen.

Wann Einbrecher zuschlagen

Die Einbrecher kommen selten in der Nacht, wie viele Menschen glauben. Im Gegenteil, sie brechen ganz frech untertags ein, bevorzugen aber die Dämmerung, weil man im Dunkeln nicht so gut gesehen wird. Die Sonne verschwindet, eventuell hüllt ein grauer Nebel alles ein oder feiner Nieselregen sorgt für eine schlechte Sicht.

Auch schlagen sie lieber unter der Woche zu als am Wochenende, denn da ist die liebe Familie ja meistens im trauten Heim. Die bevorzugte Einbruchszeit ist lt. Statistik ca. zwischen 16.00 Uhr und 21.00 Uhr. 

Ein kleines Beispiel aus dem Leben:
In einer kleinen Stadt am Land wurde z.B. während einer Turnveranstaltung im Winter um 17.30 h eingebrochen, und zwar in all jenen Häusern, wo Eltern ihre Kinder zu dieser Feier begleitet hatten. Da waren natürlich Täter am Werk, die gründlich spioniert hatten. Sie wurden auch nicht gefasst, zu gut waren die Vorbereitungen.

Gegen solche Profis ist man oft machtlos, aber es gibt einige wichtige Kriterien, die Sie beachten können und wodurch ein Einbruch erschwert oder verhindert wird, weil der Täter das Handtuch wirft.

Tipps zur Einbruchssicherung

Mit einigen Tipps können Sie dafür sorgen, dass Ihr Zuhause sicher ist. Denken Sie daran – Täter suchen sich das am leichtesten Objekt aus, warum plagen, wenn es einfach auch geht:

Tipp 1Sorgen Sie für zeitweises Licht in ihren Räumen. Bewegungsmelder, Zeitschaltuhren, etc. bringen Helligkeit ins Dunkle. Ebenso lassen sich Rollläden programmieren. Schauen Sie darauf, dass möglichst viel darauf hinweist, dass das Haus bewohnt ist und nicht leer steht.

Tipp 2

Nachbarschaftshilfe – sorgen Sie für ein gutes Nachbarschaftsverhältnis. Ihre Nachbarn passen dann gerne auf Ihr trautes Heim auf, wenn Sie weg sind. Sie sehen, wer sich dem Haus nähert und können gleich reagieren, wenn etwas verdächtig erscheint. In der Urlaubszeit entleeren sie Ihren Postkasten, gießen Ihre Blumen usw. Natürlich müssen Sie Ihren Nachbarn die gleichen Dienste anbieten. Zusammenhalt und Teamgeist schrecken Täter ab, sie spüren sofort, wenn sich jemand um das Anwesen kümmert oder achtsam ist.

Tipp 3

Lassen Sie Ihr Haus/ihre Wohnung nicht unbewohnt aussehen. Bitten Sie jemanden, sich um die Post, Prospekte zu kümmern, die Mülltonnen rechtzeitig rauszustellen und auch wieder auf den gewohnten Platz zurück etc.

Tipp 4 Bei Abwesenheit immer Fenster, Terrassen und Balkontüren schließen und versperren. Es hilft der beste Einbruchsschutz nichts, wenn z.B. der Extrariegel nicht verschlossen ist.

Tipp 5

Hinterlassen Sie keine Hinweise wie „wir sind gerade weg, kommen in 2 h wieder“ am Postkasten oder auf der Haustüre; erzählen Sie nur vertrauungswürdigen Personen, dass Sie einen Abend im Konzert verbringen oder eine Reise machen. Feind hört schneller mit als man glaubt!

Tipp 6

Lassen Sie keine Leitern, Werkzeuge etc. im Garten liegen. Sie könnten sonst leicht dazu beitragen, dass in Ihre Wohnung eingebrochen wird.

Tipp 7Sorgen Sie für zeitweises Licht in ihren Räumen. Bewegungsmelder, Zeitschaltuhren, etc. bringen Helligkeit ins Dunkle. Ebenso lassen sich Rollläden programmieren. Schauen Sie darauf, dass möglichst viel darauf hinweist, dass das Haus bewohnt ist und nicht leer steht.

Tipp 8

Statten Sie Ihre Türen und Fenster mit hochwertigen Schlössern und Schließzylindern aus, sparen Sie nicht am falschen Platz.

Ein Tresor für Ihre Wertsachen

Zusätzlich dazu empfiehlt Ihnen die Firma Rottner Tresor, Ihre Wertsachen wie Bargeld, Schmuck und Ihre Dokumente in einem Tresor aufzubewahren. Wir beraten Sie gerne hinsichtlich Sicherheitsstufen, Einbruch- und Feuerschutz, informieren Sie über die verschiedenen Modelle, Größen und Schlösser. Ein Tresor gehört in jedes Haus, um Wichtiges zu schützen!

Ein Wertschutzschrank, ein guter Eigenschutz und eine funktionierende Nachbarschaft sorgen dafür, dass Ihre Wertsachen und Ihr Zuhause zu jeder Zeit sicher sind. Auch in der Dämmerungszeit, auch während Sie auf Urlaub sind.

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Verwendung der Seite akzeptieren Sie, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen
x